ADVENTSKALENDER ZUM MITMACHEN!

Durch den Advent mit den CHEMNITZER LITERATURGESPRÄCHEN… Ganz nach dem Motto „Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl.“ (Edna Ferber) möchten wir Ihnen die Adventszeit mit kleinen Geschichten, Zitaten und Rätseln, rund um Weihnachten, versüßen!

Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnen wir auf dem Instagram-Kanal der CHEMNITZER LITERATURGESPRÄCHE täglich ein „Türchen“, hinter dem sich ein Buchstabe versteckt. Am 24. Dezember ergeben diese ein Lösungswort (oder Satz?). Aber es kommt noch besser: Auch am Nikolaustag versteckt sich ein Rätsel, dessen Lösung mit einem süßen und literarischen Gewinn belohnt wird.

Wer kann mitmachen:

Alle, die Freude daran haben die CHEMNITZER LITERATURGESPRÄCHE durch den Advent zu begleiten. 🙂 Abonnieren Sie auch gern unseren Instagram-Kanal!

Wie:

Suchen Sie den Buchstaben hinter jedem Türchen und ordnen Sie diese am 24. Dezember in die richtige Reihenfolge. Senden Sie die Lösung an info@chemnitzer-literaturgespraeche.de (Einsendungen werden ab 24.12. berücksichtigt).

Was gibt’s zu gewinnen:

Die ersten drei Einsendungen, mit der richtigen Lösung, erhalten einen Buchgutschein einer Chemnitzer Buchandlung im Wert von 10,00 € und einen Literaturkalender 2022!

Mitmachen lohnt sich also. 🙂

Hinweise:

Eine Teilnahme am Rästelspaß erfolgt ausschließlich per E-Mail. Die Gewinne müssen vor Ort selbst abgeholt werden (nach Vereinbarung und unter Einhaltung der entprechenden Hygienemaßnahmen!).

Haben Sie noch Fragen? Schreiben Sie uns: info@chemnitzer-literaturgespraeche.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen einen besinnliche Adventszeit! 🙂

CHEMNITZER LITERATURGESPRÄCHE 2022

Wer möchte im nächsten Jahr dabei sein?! 🙂

CHEMNITZER LITERATURGESPRÄCHE am 12. August 2021

Im Frühjahr 2022 finden die 4. CHEMNITZER LITERATURGESPRÄCHE statt! 😃 Wer hat Lust auch gern ein

(Lieblings-)Buch vorzustellen und darüber zu sprechen? 💬👥 Melden Sie sich gern bei uns! ✍😊



info@chemnitzer-literaturgespraeche.de

@chemnitzer_literaturgespraeche und bei facebook



Video: Instagram: @michelescognamillophoto

12. August 2021

Die Veranstalterinnen Tina Horlitz und Bernadette Malinowski luden an diesem Abend zu den 3. CHEMNITZER LITERATURGESPRÄCHEN ein, die im Lokomov stattfanden.

In gemütlicher Runde und bei sommerlicher Atmosphäre wurden der Roman Holzfällen. Eine Erregung von Thomas Bernhard und das Sachbuch Zorn und Zeit. Politisch-psychologischer Versuch von Peter Sloterdijk vorgestellt und diskutiert.

„Was ist eigentlich Zorn und in welchem Verhältnis stehen Emotion und (politisches) Handel?“

Den Beginn machte an diesem Abend unser Gast und Diskutant Sandro Tröger: Er stellte den „politisch-psychologischen Versuch“ Sloterdijks vor und hob die Kernthesen des Buches ebenso wie mögliche aktuelle Zusammenhänge und Fragen hervor, die er als Diskussionsthemen in die Runde gab.

Auch aus dem Publikum gab es Leseeindrücke, Fragen und auch Verweise auf andere Bücher und Autoren, die diese Themen bearbeiten.

Nach einer kleinen Pause – in der natürlich weiterhin lebhaft über die Bücher gesprochen wurde – stellte Pascal Anselmi den Roman von Thomas Bernhard vor. Das Publikum erhielt durch Leseproben und biographische Anekdoten zu Buch und Autor einen kleinen Einblick in die Welt des Romans.

Ebenso spannend wie die Vorstellung und die Diskussion über das Sachbuch, war auch hier die Annäherung an aktuelle Themen und Ereignisse. Dabei war vor allem ein Vergleich beider Bücher interessant und aufschlussreich.

Resümierend und auch aus der Sicht des Publikums, war es ein lebendiger Abend, dessen Gäste und Teilnehmende unterhaltsame, aber auch ernste Themen ansprachen, die zum Nachdenken anregten. Die Diskutanten gaben uns einen kleinen Einblick in die Bücher und die Welt der Autoren. Demnach lohnt es sich in jedem Fall die besprochenen Werke zu lesen!

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch noch einmal herzlich bei unseren Gastgebern vom Lokomov!

FOTOS: Michele Scognamillo